Das Projekt

Die Idee

Der Stein hatte seit jeher eine grosse Bedeutung im Strassen- und Bahnbau, in der Bauindustrie und auch in der Kunst. Weil Läufelfingen – das Pass- und Tunneldorf am Unteren Hauenstein – viele Jahrzehnte lang von der steinverarbeitenden Industrie geprägt worden ist, gibt es hier nun ein Industriemuseum zum Thema Stein. Das Museum befindet sich im Silogebäude eines stillgelegten kleinen Steinbruchs an der Hauensteinstrasse. Mit wechselnden Ausstellungen sollen hier industriegeschichtliche, „steinige“, künstlerische und handwerkliche Themen aufbereitet werden. Es ist auch Platz für Gastausstellungen und weitere kulturelle Veranstaltungen.

Das Areal im November 2013

Wie die Idee des Museums seit dem Jahr 2012 allmählich Gestalt angenommen hat und was seither im SiLO12 alles geschehen ist, können Sie unter der Rubrik „Neuigkeiten“ nachverfolgen, wenn Sie sich rückwärts durch alle Einträge hindurchklicken.

 

Die Trägerschaft

SiLO12 ist ein Projekt des Kultur- und Museumsvereins Läufelfingen. Der Verein besteht seit 1996. Zu seinen Aufgaben gehört die Dokumentation der Dorfgeschichte ebenso wie die Organisation von Ausstellungen und Vorträgen. Im Vordergrund steht gegenwärtig die Arbeit am Museum.

Das Museum wird finanziert durch vereinseigene Mittel (Mitgliederbeiträge, Legate) und durch Spendengelder. Alle Mitarbeitenden arbeiten ehrenamtlich.

Wollen Sie Mitglied werden oder etwas spenden? – Klicken Sie hier

 

Sponsoren und Gönner

Bisher wurde das Projekt SiLO12 von folgenden Sponsoren unterstützt, denen wir ganz herzlich danken:

  • Swisslosfonds Basel-Landschaft
  • Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank
  • Elektra Baselland EBL
  • Einwohnergemeinde Läufelfingen
  • Familie Walter Strub, Emil Strub, Ruth Vögtlin-Strub
  • Susanne Kohler-Flückiger
  • Marie Schild-Kohler
  • atelier 3 Architektur, Hans Jörg Rickenbacher
  • Zimmerei Erne AG
  • Bürgergemeinde Zeglingen